Disney Cars 2 AppMates | iPad Spiel für Kinder ohne Autos spielbar

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps (1)Das iPad Spiel zum beliebten Kinderkino-Film „Cars 2“ ist jetzt in deutscher Sprache kostenlos erhältlich. Cars 2 Appmates lässt sich nun auch ohne die speziellen Autos aus dem Spielwarenhandel spielen.

Mit dieser Neuerung dürfte das iPad Kinderspiel sicher noch viel mehr Kinder und Eltern begeistern. In unserem Testbericht erfahrt ihr alles Wissenswerte über diese Neuigkeiten zu unserer neuen „Kinderapp des Monats“.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps E
Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps (30)

Drei Möglichkeiten Cars AppMates mit und ohne Spielzeug-Autos zu spielen:

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps A1. Cars AppMates mit dem „Papier-Lightning McQueen“ spielen = komplett kostenlos

Wählt den Paper-Lightning McQueen im Menü. Dieser war ursprünglich dafür gedacht, die Cars App auszuprobieren. Der Papier-Lightning McQueen sieht natürlich nicht so cool aus wie die speziellen Cars Spielzeugautos. Dennoch ist er euer kostenfreier Einstieg in die Cars App. So könnt ihr ausprobieren, ob eure Kinder mit der Steuerung zurechtkommen.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps B2. NEU: Cars AppMates mit digitalen Auto spielen | ab 0,89 €

Etwas versteckt im Menu der Kinderapp findet ihr „digitale Car Autos“, die ihr per In-App-Kauf einzeln erwerben könnt. Eins reicht völlig zu Anfang, auch wenn die Kinder das sicher anders sehen werden 🙂 . Diese virtuellen Spielzeugautos steuern sich genauso wie der Papier-Lightning McQueen, sehen aber deutlich schicker aus und sind auch aus anderen Gründen die bessere Alternative zu Steuerungs-Autos aus dem Spielwarenhandel.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps C3. Cars AppMates mit speziellen Cars Spielzeugautos aus dem Spielwaren-Handel spielen, den s.g. „AppMates“ | ca 16 € pro Fahrzeug

Das wirklich innovative an dieser Kinderapp ist eigentlich die Verschmelzung aus Videospiel und reellen Spielzeug. Eine Kreuzung, die wir hier im KinderappGarten fortan Hybrid-Spielzeug bzw. Hybrid-Kinderapp nennen wollen.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderspiel WWerfen wir mal einen Blick unter die AppMates:

Rote Ringe:

Gleich drei Metallkontakte in unterschiedlicher Anordnung sorgen dafür, dass die unterschiedlichen Autos erkannt werden. Diese Metallkontakte stehen in Verdacht das Display zu zerkratzen. Der europäische Vertriebspartner hat uns informiert, dass diese Kontakte (unterdessen) mit einer Folie geschützt sind. Dennoch haben wir wiederholt Rückmeldungen zu zerkratzten iPad Displays erhalten. Wir empfehlen dringend die App Mates Fahrzeuge nur mit einer iPad Display-Schutzfolie zu verwenden – oder noch besser: Die digitalen Autos zu nutzen (In-App Kauf)

Gelbe Ringe:

Lichtöffnungen. Ein sehr cooles Gimmick der Fahrzeuge sind die funktionstüchtigen Scheinwerfer, denn die Cars App spielt auch in der Nacht. Durch diese Öffnungen fällt das Licht ein und bringt die kleinen Scheinwerfer tatsächlich zum Leuchten. Coole Sache.

Grünes Rechteck | Konzept-Schwachstelle

Die metallischen Fensterscheiben müssen von beiden Seiten berührt werden, damit der Kontakt zum Bildschirm aufgebaut werden kann. Im Spiel zeigt sich aber, dass man schnell den Kontakt zum Fenster verliert, weil man eine bequemere Haltung sucht, oder das Auto Wenden möchte. Somit zeigt dieses Konzept gleich 2 technische Schwachstellen: Der Kontakt kann sowohl unterhalb des Fahrzeugs verloren gehen (Schutzfolie, unebene Kontakte) und gleichzeitig an den Scheiben.

Unser Tipp: Nutzt lieber die „digitalen Spielzeugautos“. Es gibt etliche Autos für 0,89 € z.B. der sympathische Luigi. Meine Tochter hat sich natürlich Hook ausgesucht, der schon einen Abschlepphaken mitbringt, mit dem ihr andere Autos abschleppen und helfen könnt. So verdient ihr euch „Radkappen“ die ihr in den zahlreichen Geschäften für coole Extras ausgeben könnt, z.B. „Drift Reifen“.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps P

 

Die gewöhnungsbedürftige Steuerung

Sowohl der kostenlose „Papier Lightning McQueen“ als auch die „digitalen Cars“ lassen sich mit 2 Fingern steuern, die ihr neben dem Auto platziert. Sobald der 2. Finger den Screen berührt, rollen die Cars los. Zum Bremsen also einfach ein oder beide Finger anheben. Zumindest das Gasgeben und das Bremsen sind somit kinderleicht.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps (21)Anders sieht es mit dem gezielten Lenken aus. Hier ist schon ein wenig Übung nötig. Die Macher waren sich dessen sicher bewusst und haben glücklicherweise beinah jedes Gebäude überfahrbar gemacht. Aus dieser ungeschickten Fahrweise über Gebäude oder andere Hindernisse, entstehen teilweise sogar spektakuläre Stunts. Haltet nach Sprungschanzen und Geysiren Ausschau.

Ich finde die Steuerung nicht besonders kompliziert – sie ist nur ungewöhnlich.

Es lohnt sich die Steuerung zu üben, denn das Spiel als solches ist wirklich mit viel Liebe zum Detail gemacht. Ich würde sagen, es ist die beste Kinderfilm-Adaption für das iPad überhaupt. Die deutsche Sprachausgabe ist klasse, es gibt viel zu Lachen, auch für Erwachsene.

Cars 2 AppMates - iPad Kinderapps D

  • Für jede gelungene Mission erhaltet ihr Radkappen, die auch auf der Karte gefunden werden können
  • Die Autos lassen sich extrem umfangreich, kostenlos anpassen
  • Mit den neuen Extras lässt sich viel experimentieren.
  • Tolle Grafik, einschließlich Tag & Nacht-Wechsel
  • Die verschiedenen Autos interagieren unterschiedlich aufeinander. Es lohnt sich, mehr als ein Auto zu kaufen.
  • Fahrt Rennen, erschreckt Traktoren, zeigt waghalsige Stunts und erkundet die Gegend.

*Die Kinder-App ist leider nicht mehr im App Store erhältlich. (Stand 09.09.2016)

Hier könnt ihr die App für eure Kinder downloaden:

➔ App downloaden für – iPad im Apple App Store

Tipp: Wenn ihr unsere Kinder-App Empfehlungen mögt,
folgt uns doch einfach:
FacebookTwitterGoogle PlusPinterestYouTube

Kinderapp-Entwickler: Walt Disney © 2011 Disney