Toca Cars – Toca Bocas Kart-Spiel App für Kleinkinder

✔ iPad + iPhone ✔ Android ✔ Kindle FireApp für Kinder 3-5+ Jahre

Toca Cars Kinder Apps (1)Die Kinder-App Pioniere von Toca Boca schicken eine neue Kinder-App buchstäblich ins Rennen, denn in Toca Cars wird mit kleinen Go-Karts rumgesaust. Ob die neue App-Idee mit Vollgas über die Ziellinie fährt oder in unser Bewertung gerade so die Kurve kratzt, erfahrt ihr jetzt in unserem Testbericht.

Toca Cars Kinder Apps (6)

Toca Cars ist kein Rennspiel

Auch wenn mit zwei Karts ordentlich rumgerast werden kann, hat Toca Boca kein wirkliches Rennspiel aus der App gemacht. Schade eigentlich, denn es gibt kaum Rennspiel-App speziell für Kinder und Toca hätte hier die neue Pole Position übernehmen können.  Vielmehr ist Toca Cars eine interaktive Spielelandschaft in Form eines Kartons. Überhaupt sind alle Spielelemente aus Kartonage und können mit den Karts wahlweise umgefahren oder umrundet werden. Ein Spiel-Ziel, Missionen und Aufgaben gibt es nicht – und wo wir das in den letzten Toca Boca Apps auch nicht vermisst haben, sieht es diesmal anders aus.

Toca Cars Kinder Apps (2)Kaum was zu entdecken und erleben

Toca Cars bietet vom Start weg wenig Auswahl. Es gibt nur zwei Rennfahrer und zwei Spielbereiche. Der erste Spielbereich ist eine fertig aufgebaute Straßenlandschaft, wobei diese auch nicht besonders weitläufig ist. In dieser kleinen Welt stehen die Papp-Häuser schon auf ihre Plätze und warten darauf, von den Kindern umgefahren zu werden. Viel mehr passiert nämlich nicht mit den Landschaftselementen. Bäume, Schilder und Häuser purzeln nach den ersten Runden durch die Landschaft, welche an hellblau gestrichenen Wänden endet, die entfernt an den Film Truman Show erinnern (siehe Screenshot).

Toca Cars Kinder Apps

Bevölkert wird die Landschaft auch nur mit sehr wenigen Figuren, die dazu noch ziemlich langweilige Interaktionsmöglichkeiten bieten. Der Hund rennt beispielsweise den Kart-Fahrern aufgeregt hinterher, ein kleines Vögelchen sucht hingegen das Weite wenn ihr angedüst kommt.  Ein, zwei Sprungschanzen finden sich noch, denen man aber nur wenig spektakuläre Sprünge entlocken kann.

Spätestens wenn der letzte Baum umgefahren wurde, suchen die Kinder nach Abwechslung, finden aber nur einen Reset-Knopf mit dem die Landschaft wieder aufgebaut werden kann.

Toca Cars Kinder Apps (5)Landschaften selber gestalten

Alternativ können die Kinder auch in einer völlig leeren Straßenlandschaft starten und alle Häuser, Bäume und Schilder selbst platzieren. Leider sind die Straßen fest eingezeichnet und der Streckenverlauf somit festgelegt. Da man die Karts sowieso nur recht unpräzise steuern kann, spielt das aber auch keine große Rolle.

Mit unserem You-Tube Video könnt ihr ein Eindruck von der Tristesse dieser Kinder-App bekommen

Toca Cars Gameplay Video

Toca Cars | Kinder-App Bewertung

Von allem zu wenig – auf diese Aussage könnte man die Bewertung von Toca Cars verkürzen. Die angebotenen Spielelemente geben einfach zu wenig Spieltiefe her, als das ansatzweise Spielspaß aufkommen könnte. Die Interaktionsmöglichkeiten sind flach, die Spiellandschaft wirkt karg und unfreundlich. Selbst der hinterherlaufende Hund und die boxende Figur wirken eher bedrohlich-nervig als einladend.

Dabei steckt im Ansatz so viel Potential. Die freie Straßenlandschaft hätte zur Verkehrsfrüherziehung genutzt werden können. Zwar können die Ampeln mit einem Touch umgeschaltet werden – aber meistens liegen sie sowieso umgefahren auf dem Boden. Macht aber auch nichts, denn Gegenverkehr gibt es ja sowieso keinen.

Hier könnt ihr die App für eure Kinder downloaden:

➔ App downloaden für – iPad & iPhone im Apple App Store

➔ App downloaden für – Android im Google Play Store

➔ App downloaden für – Kindle Fire & Android im Amazon App Shop

Tipp: Wenn ihr unsere Kinder-App Empfehlungen mögt,
folgt uns doch einfach:
FacebookTwitterGoogle PlusPinterestYouTube

Kinder App Entwickler: Toca Boca